Kopfkissen Test 2016

Die Bettwarenhersteller bieten dem Verbraucher eine große Bandbreite an unterschiedlichen Produkten. So gibt es sowohl Kissen mit unterschiedlichen Füllmaterialien als auch Unterschiede im Hinblick auf Größe oder Form der Kopfkissen. Somit kann jeder Käufer das für ihn individuell passende Schlafkissen finden. Um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, und um Ihnen eine gewisse Kopfkissen Beratung zu bieten, haben wir das Portal kopfkissentest.net erstellt. Auf dieser Seite erklären wir Ihnen genau worauf sie achten müssen, wenn sie ein Kissen kaufen möchten. Des Weiteren haben wir uns einige Kopfkissen ein wenig genauer angesehen und bewertet. Das Produkt, welches am besten abgeschnitten hat, stellen wir Ihnen als Kopfkissen Testsieger 2016 vor. Die Details erfahren Sie im nachfolgenden Text.

Kopfkissen Testübersicht – Die besten Kopfkissen im Test

Feder-Daunen Kopfkissen 3-Kammer Kopfkissen Polyester Kopfkissen Viskoseelastisches Schaumstoffkissen Schlafmeister Wasserkissen
Testsieger Testsieger Testsieger Testsieger Testsieger
Feder- & Daunen Kopfkissen 3 Kammer Kopfkissen Polyester-/ Kunstfaserkissen Visco Soft Gel Kissen Wasserkissen
Feder- Daunenkopfkissen
Feder-Daunen KopfkissenBei diesem Kopfkissen von Arktis hat der Hersteller ein Feder-Daunen-Gemisch (85:15) verwendet. Somit beinhaltet das Kissen 85 % stützende Federn und 15 % weiche, anschmiegsame Daunen. Dadurch bietet das Kissen sowohl eine ausreichende Stützfunktion, als auch einen angenehmen Komfort. Die Kissenhülle besteht zu 100 % aus Baumwolle und weißt das Standardmaß 80×80 cm auf. Das Kopfkissen kann in der Waschmaschine bis zu 60°C gewaschen werden, wodurch es sich auch für Allergiker eignet. Des Weiteren kann das Kopfkissen von Arktis problemlos in den Trockner gegeben werden, wodurch sich die Füllung leichter wieder entfaltet.

Details
3-Kammer-Kopfkissen
3-Kammer KopfkissenBei dem Premium De Luxe handelt es sich um ein Dreikammer-Kopfkissen. Die mittlere Kammer ist mit Federn mit Luftzellenstäbchen gefüllt. Die beiden äußeren Kammern mit arktischem Wildgänseflaum versehen. Dadurch weißt dieses 3-Kammer-Kopfkissen sowohl die nötige Stützfunktion, um eine anatomisch korrekte Schlafposition zu sichern, als auch einen angenehmen Komfort auf. Die Kissenhülle ist aus 100 % Baumwolle gefertigt. Gereinigt kann das 3-Kammer-Kopkissen bei bis zu 60°C in der Waschmaschine. Auch in den Trockner, kann es ohne Bedenken gegeben werden. Aus diesem Grund ist es auch für Allergiker geeignet. Das Kissen ist in den Größen 80×80 cm und 40×80 cm zu erhalten.

Details
Polyester-/ Kunstfaserkissen
Polyester KopfkissenDas Kopfkissen von „sei Design“ ist ein stabiles und bequemes Kissen, welches sich auch für Allergiker gut eignet. Der Kissenbezug besteht zu 100 % aus angenehmer Microfaser. Gefüllt ist das Ganze mit einer silikonisierten Microfaser, die in ihrem Aufbau einer Daune ähnelt. Die Beschaffenheit der Füllung sorgt für die nötige Stabilität in Kombination mit einem hohen Liegekomfort. Zur Reinigung gibt man das Kissen einfach in die Waschmaschine, wo es bei Temperatur von bis zu 60°C gewaschen werden kann. Auch dass das Kissen problemlos in den Wäschetrockner gegeben werden kann, spricht für die Pflegeleichtigkeit dieses Kissens.

Details
Viskseelastisches Schaumstoffkissen
Viskoseelastisches Schaumstoffkissen Schlafmeister

Das Kopfkissen von Schlafmeister besteht im Inneren aus einem viskoseelastischen Gelkern, der sich dem jeweiligen Kopf- und Nackenbereich optimal anpasst. Dies begünstigt, dass Kopf und Wirbelsäule ergonomisch korrekt angeordnet sind und sich somit die Muskulatur währen dem Schlaf entspannen kann. Ein weiterer Vorteil des Innenmaterials ist die Milbenwidrigkeit des viskoseelastischen Gelschaums, wodurch dieses Kissen auch gut für Allergiker eignet. Im Lieferumfang sind 2 Kissenbezüge inbegriffen, welche bis zu 30°C waschbar sind. Das Nackenstützkissen von schlafmeister entspricht den maßen 60×40 cm. Die Kissenhöhe beträgt 12 cm. Damit sich das Material optimal entfalten kann, sollte man es vor der ersten Nutzung 72 ausgepackt ruhen lassen.

Details
Wasserkissen
WasserkissenDas Wasserkissen 5001 von Mediflow besteht aus zwei Komponenten. Zum einen aus einer Polyester-Faser-Füllung, und zum anderen aus einem individuell befüllbaren Wasserbeutel. Dadurch kann das Kissen auf den jeweilig gewünschten Härtegrad angepasst werden. Gefüllt wird das Kissen mit Hilfe eines Trichters mit normalem nichtangereichertem Leitungswasser. Für die Reinigung wird dann lediglich das Wasser wieder abgelassen. Der Kissenbezug besteht zu 100 % aus natürlicher Baumwolle. Die Maße des Mediflow 5001 betragen 40×80 cm. Die Höhe kann wie bereits erwähnt, individuell festgelegt werden. Der Hersteller gewährt eine 3-jährige Garantie auf die Dichte des Kissens.

Details

Welche Schlafposition bevorzugen Sie?

Auch wenn wir uns im Schlaf mehrere Male drehen und wenden, halten wir an einer gewissen Grundschlafposition fest. So gibt es zum Beispiel Bauchschläfer, Mischschläfer, Rückenschläfer und Seitenschläfer. Unter diesen unterschiedlichen Liegepositionen gibt es Abweichungen was die anatomische Anordnung unseres Körpers betrifft. Worauf Sie bei der jeweiligen Liegeposition beim Kissenkauf achten sollten, und welche Kissen sich im jeweiligen Fall eignen, zeigen wir Ihnen hier auf:

  • Kissen für Bauchschläfer: Bei dieser Schlafposition liegt man überwiegend auf dem Bauch. Die Wirbelsäule sollte auch im Schlaf ihrer natürlichen Anatomie entsprechen. Der Abstand, welcher bei gerader Anordnung der Wirbelsäule, zwischen Körper und Matratze entstehen würde, ist recht gering. Aus diesem Grund sollte man bei Bauchschläferkissen auf möglichst flache Produkte wie zum Beispiel aus Körnerkissen, Naturhaarkissen oder Wasserkissen.
  • Mischschläferkissen: Ein Mischschläfer wechselt im Schlaf meist zwischen der Seiten- und Rückenlage. Um die Wirbelsäule möglichst korrekt zu halten empfehlen sich mittelhohe Kissen wie zum Beispiel Kunstfaserkissen, Polyesterkissen oder Wasserkissen.
  • Kissen für Rückenschläfer: Wer in der Rückenlage schläft sollte darauf achten, dass das Kinn während dem Liegen nur leicht zur Brust geneigt ist. Diese Anordnung entspricht der natürlichen Körperhaltung, welche am besten durch flachere Kissen unterstützt wird. Hierbei bieten sich Körner-, Nackenstütz-, Naturhaar- an Wasserkissen.
  • Seitenschläferkissen: Die optimale Kissenhöhe sollte man bei bevorzugter Seitenlage an der jeweiligen Schulterbreite messen. Allgemein kann man jedoch sagen, dass ein Kopfkissen für Seitenschläfer eher höher sein sollte. Hier empfehlen sich voluminöse Kissen wie zum Beispiel Feder- und Daunenkopfkissen und Kunstfaserkissen oder individuell befüllbare Kissen wie Körnerkissen und Wasserkissen.

Die richtige Kissengröße

kopfkissen testUm beim Schlafen auch wirklich für eine anatomisch korrekte Liegeposition zu sorgen, ist es wichtig dass man ausschließlich mit dem Kopf- und Nackenbereich, und nicht mit der Schulterpartie, auf dem Kissen aufliegt. Legt man nun ein Kopfkissen mit 80×80 (Standardgröße) Maßen auf das Bett, erkennt man dass das Kissen in den Bereich der Schulter hineinragen würde. Aus diesem Grund raten Experten zu einem Kopfkissen mit 40x80er Maßen. Allerdings muss man hierbei beachten, dass Kissen in diesen Sondermaßen nicht von allen Herstellern angeboten werden. Wer sich für ein Kissen 80×80 entscheidet, sollte darauf achten dass der Schulterbereich nicht auf dem Kissen aufliegt. Vom Knicken des Kissens sollte man jedoch absehen. Andernfalls läuft man zum einen Gefahr einen schnelleren Verschleiß herbeizuführen und zum anderen ist die anatomisch korrekte Liegehöhe nicht mehr sichergestellt.

Kopfkissen online kaufen

Falls Ihnen ein hier vorgestelltes Kissen zusagt, können sie sich direkt über den Button zu einem mit uns kooperierenden Shop weiterleiten lassen. In diesem können sie dann das jeweilige Kissen online kaufen. Sollten Ihnen die hier vorgestellten Kissen nicht zusagen, finden sie über den Online-Shop unseres Partners mit Sicherheit einige Alternativen.

Kopfkissen Test 2016

Der Mensch verbringt 1/3 seines Lebens mit schlafen. Dabei sollte der Schlaf so erholsam wie nur möglich sein. Andernfalls kann dies zu den unterschiedlichsten Erkrankungen führen. Die Folgen eines ungesunden Schlafes können von Konzentrationsschwierigkeiten bis hin zu einem geschwächten Immunsystem und Herz-Kreislauf-Problemen reichen. Auch psychische Erkrankungen werden oftmals durch einen ungesunden Schlafrhythmus begünstigt. Um für einen erholsamen Schlaf zu sorgen gibt es diverse Faktoren die zu berücksichtigen sind. So erleichtern zum Beispiel geregelte Tagesrhythmen, feste Rituale und stressfreie Atmosphären die Schlaffindung. Aber auch eine angenehme Raumtemperatur und gute Schlaftextilien sind wichtig. Wer auf einer minderwertigen Matratze nächtigt, wird sich am nächsten Tag erschöpft fühlen und unter Verspannungen leiden. Dass eine gute Matratze Rückenproblemen vorbeugt, und den Schlafkomfort verbessert, ist den meisten durchaus bewusst. Allerdings wird leider oft außer Acht gelassen, dass ein gutes Kissen ebenso wichtig ist. Ein ungeeignetes Kissen kann genauso ungesund wie eine schlechte Matratze sein. Deswegen sollte man das Kissen mit Bedacht wählen.

Welche Kissenfüllung ist die richtige für Sie?

Bei den Schlafkissen findet man neben unterschiedlichen Größen und Formen, auch verschiedene Füllstoffe. Dabei bieten die Hersteller sowohl natürliche als auch synthetische Materialien an. Welche Füllung sich im jeweiligen Fall eignet sehen Sie hier:

Feder-/Daunen-Kopfkissen

Bei Kissen mit Feder- und Daunenfüllungen kann man unterschiedliche Mischverhältnisse wählen. Die Federn sorgen für die Elastizität und Spannkraft, die Daunen für Wärme und Anschmiegsamkeit. Die Feder ist darauf ausgelegt während und nach der Belastung ihre ursprüngliche Form wieder einzunehmen. Je höher der Anteil der Federn, desto fester und strapazierfähiger ist das Kissen. Ein höherer Daunenanteil mag das Kissen zwar sehr weich machen, begünstig allerdings auch ein schnelles Zusammenfallen des Kissen. Deswegen sollte man ein Kissen wählen, das ein optimales Mischverhältnis aufweist. Somit sollte man „So weich wie möglich, aber so fest wie nötig!“ als Grundregelsatz beim der Auswahl eines Feder- und Daunenkopfkissens beherzigen.
Auch das 3-Kammer-Kissen zählt zu den Feder- und Daunenkissen. Allerdings ist dieses im Kern in 3 Kammern unterteilt. Die mittlere Kammer ist mit stützenden Federn gefüllt, welche für die Stabilisierung von Nacken und Kopf sorgen. Die äußeren Kammern beinhalten Daunen, wodurch sich das Kissen weich an den Kopf schmiegt.

Vorteile:

  • unterschiedliche Härtegrade
  • temperaturregulierend

Nachteile:

  • aufwändig zu waschen
  • meist ungeeignet für Allergiker, da nur unter niedrigen Temperaturen waschbar.

Naturhaar-Kopfkissen

Naturhaarkissen bestehen aus natürlichen Füllmaterialien wie Schurwolle (Schaf-, oder Merinowolle), oder Tierhaaren (Kamel-, oder Rosshaar). Aber auch Baumwollfüllungen finden in dieser Kategorie ihren Einsatz. Naturhaarkissen sind in der Regel sehr elastisch und weißen eine gute Stützfunktion auf. Auf Grund ihrer thermoregulierenden und absorbierenden Eigenschaft eignen sich Naturhaarfüllungen besonders für Menschen mit rheumatischen Erkrankungen und Personen, die zu einer erhöhten Schweißabsonderung neigen. Aber Vorsicht! Merino-Kissen sind in der Regel nicht Merino-Wolle gefüllt, sondern lediglich mit Merino versteppt.

Vorteile:

  • temperaturregulierend
  • absorbierend
  • elastisch

Nachteile:

  • aufwändig zu waschen
  • für Allergiker eher ungeeignet

Getreide-/ Körnerkissen

Bei den Körnerkissen unterscheidet man zwischen zwei Kategorien. Zum einen gibt es da Körnerkissen, die als natürliches Heilmittel für die Kälte- und Wärmetherapie eingesetzt werden. Zum anderen gibt es Kopfkissen, welche mit Schalen, Spänen, Spelz oder Spreu gefüllt sind. Die Besonderheit dieser Naturmaterialien liegt darin, dass sich die Füllung individuell an den Körper anpasst und gut stützt. Des Weiteren wirken sie thermoregulierend, wodurch sie im Winter wärmen und im Sommer Stauwärme verhindern. Zudem kann das arbeitende Innenmaterial wie eine leichte Massage wirken, wodurch die Nackenmuskulatur zum Entspannen gebracht wird.

Vorteile:

  • gute Anpassung
  • klimatisierende Wirkung
  • gute Stützfunktion
  • leichter massageartiger Effekt

Nachteile:

  • Nur Kissenhülle und nicht das Füllmaterial waschbar
  • intensiver Eigengeruch
  • für Allergiker eher ungeeignet
  • Bewegungen erzeugen Geräusche der Füllung

Polyester-/ Kunstfaserkissen

Kunstfaserkissen werden mit Stoffen wie Polyesterfasern, Polyesterbällchen oder Watte gefüllt. Kunstfasern bieten Milben ein widriges Milieu, weshalb sich Kunststofffaserkissen besonders für Allergiker eignen. Zudem sind diese Kissen einfach zu reinigen, da man sie bedenkenlos in die Waschmaschine geben kann. Allerdings muss man hierbei erwähnen, dass gerade die feinfaserigen Materialien nach der Wäsche zum zusammenkleben und verklumpen neigen. Dies ist bei granulatartigen Kunstfaserstoffen wie zum Beispiel Kügelchen nicht der Fall.

Vorteile:

  • weich und anschmiegsam
  • atmungsaktiv
  • günstiger Anschaffungspreis
  • gut für Allergiker geeignet (60° waschbar)

Nachteile:

  • Material ist schnell durchgelegen
  • feinfaserige Stoffe neigen nach dem Waschgang zum verklumpen

Viskoseelastische Schaumstoffkopfkissen

Ein viskoseelastische Kissen besitzt die Eigenschaft, sich bei Druck (aufliegen des Körpers) und äußerer Wärmeeinwirkung (Körperwärme) an den jeweiligen Körper anzupassen. Legt man also seinen Kopf auf das Kissen, beginnt dieser nach kurzer Zeit in das Kissen zu sinken. Ist der Schwerpunkt erreicht (anatomisch korrekte Haltungsposition) stoppt das Einsinken. Durch diese individuelle Anpassungsfähigkeit werden Kopf- und Nackenbereich in der anatomisch korrekten Position gehalten. Dadurch entspannt sich die Muskulatur und Verspannungen bleiben aus.

Vorteile:

  • geeignet für Menschen mit einem Halswirbelsäulen-Syndrom
  • gute Anpassung an Kopf- und Nackenbereich
  • entlastende und entspannende Wirkung

Nachteile:

  • nur per Hand waschbar
  • manchen Personen zu hart

Wasserkissen

Ein Wasserkissen besteht im Inneren aus zwei Komponenten. Zum einen aus einer individuell befüllbaren Wasserkammer bzw. –beutel und zum anderen aus einer textilen Füllung. Die an der Kissenunterseite befindliche Wasserkammer kann je nach Belieben gefüllt werden. Je mehr Wasser man auffüllt, desto fester und höher wird das Kissen. Das Gewicht des Körpers bewirkt die Verdrängung des Wassers. Somit passt sich das Kissen an den jeweiligen Körper verhältnismäßig an. Genau wie ein viskoseelastisches Kissen, eignen sich diese Produkte für Menschen mit Rückenproblemen und können in der Kategorie der orthopädischen Kissen eingeordnet werden. Kissen, die nur über einen Wasserkern (ohne Textilkomponente) verfügen sollte man meiden. Diese sind oftmals unbequem und mindern den Liegekomfort.

Vorteile:

  • Höhe und Härtegrad individuell festlegbar
  • gute Anpassung an Kopf und Nacken
  • stützende und entlastende Wirkung

Nachteile:

  • Nur Bezug waschbar
  • die Wasserbehälterventiele können vom Kissen abstehen
  • minderwertige Kissen neigen zu undichten Stellen und es besteht ein Auslaufrisiko
Hinweis: Wirbelsäulenpatienten, oder Menschen mit anderen Erkrankungen des Skelettes, sollten sich im Zweifelsfalle jedoch mit ihrem Facharzt/Hausarzt besprechen.